Wie bewältige ich einen Schicksalsschlag?
Wie überwinde ich eine Trennung?
Wie kann ich trauern?
Wie mildere ich meinen Schmerz?
Wie verscheuche ich die Melancholie?
Wie überwinde ich meine Sucht?

Sie können loslassen.
Sie fürchten sich nicht.


Einblicke in meine Praxis

Diagnose: Leukämie. Eine Frau sieht sich mit dem nahen Ende ihres jüngeren Bruders konfrontiert. – Sie setzt sich in der Beratung intensiv mit der Vergänglichkeit des Lebens auseinander. Sie wird durch die Betrachtungs- und Erklärungsangebote verschiedener Traditionen geführt. Sie hinterfragt kritisch, wie sie selbst den Dingen verhaftet ist und gewinnt ein Bewusstsein für das Prinzip der steten Wandlung und Veränderung. Sie gelangt zu der Einsicht, dass es kein Gegenteil zum Leben gibt, sondern dass der Tod nur die logische Entsprechung von Geburt ist. Sie steigert ihr Bewusstsein und ihre Wertschätzung für das eigene Leben, die eigene Lebendigkeit. Sie wird für ihren Bruder zur Begleiterin in den letzten Tagen seines Lebens und für alle mitbetroffenen Personen zu einer einfühlsamen Trostspenderin.

Die Beziehung einer attraktiven Frau geht in die Brüche. Sie fühlt sich, als ob ein Teil aus ihr herausgerissen wird. Sie weiss nicht, wie sie diesen grossen Verlust verwinden soll. – In der Beratung lernt die Frau zwischen ihrem Drang, trotzdem ihr Ex-Partner sie schlecht behandelt, zu ihm zurückkehren zu wollen, den hinter diesem Verhalten liegenden Ängsten und ihren persönlichsten Bedürfnissen zu unterscheiden. Sie erlangt Klarheit über die wirksamen Faktoren in ihrer Situation und Bestätigung in Bezug auf ihre Entscheidungen. Sie findet wahre Einsicht in die falschen Gründe eines Zusammenbleibens und entscheidet sich nun als ganze Persönlichkeit für die guten Gründe einer Trennung. Sie lernt eine angemessene Form der Trauer, die es ihr ermöglicht, die Beziehung richtig loszulassen.