Wie entwickle ich Ideen?
Wie kann ich meine Kreativitätsblockade lösen?
Wie verstehe ich, was mein Bauch mir zu sagen versucht?
Kann man nach einem ersten Eindruck richtige Entscheidungen treffen?

Sie erlangen Zugang zu einem unerschöpflichen Ideenvorrat.
Sie erwerben die Fähigkeit der spontanen Entscheidung.


Einblicke in meine Praxis

Eine Human Ressource Managerin ist am Ende ihres Lateins. Fehleinschätzungen bei der Rekrutierung von neuen Mitarbeitern und Misserfolge bei der Neuplatzierung oder Weiterentwicklung von bestehenden Mitarbeitern häufen sich. – In der Beratung wird klar, dass sie in wichtigen Aspekten ihrer Arbeit zur Sklavin ihrer Ausbildung geworden ist. Als eine Reaktion auf die ausgesprochen hohe Komplexität ihrer Aufgabe und dem ausgeprägten Bedürfnis nach Sicherheit, wendet sie gelernte Instrumente und Methoden zu starr an. Sie erlernt einen flexiblen und komplementären Einsatz von Techniken. Sie findet wieder Zugang zu ihrem verschütteten Talent der guten Menschenkenntnis. Sie lernt ihre Wahrnehmung zu erweitern. Sie versteht, was Intuition ist und wie sie diese bewusster nutzen kann. Sie baut wieder Vertrauen zu ihren spontanen Gefühlen und Eindrücken auf und balanciert Bauch und Verstand aus. Sie gewinnt Selbstvertrauen, Mut zum Risiko und Spass.

Ein erfahrener Architekt zieht resigniert eine persönliche Bilanz: Er hat das Gefühl, auf ausgetretenen Pfaden zu wandeln, sich nur noch selbst zu kopieren und seine Innovationskraft eingebüsst zu haben. – Die genaue Rekonstruktion der Ursachen richtet den Blick auf Fragen im Zusammenhang von Selbst- und Fremdwahrnehmung, von persönlichen Werten, von Wertschätzung und Bewertungsmassstäben. Fortschreitende Professionalisierung der Prozesse und die Zunahme von Sachzwängen hat über die Jahre zu einem langsamen aber steten Verlust von Inspiration geführt. Der Mann lernt alte Quellen wieder von neuem zu entdecken, und er erschliesst sich neue an unerwarteten Orten. Er wird in unterschiedliche Kreativitätstechniken eingeführt und eingeübt. Ein systematischer Blick in kreative Prozesse ganz anderer Tätigkeitsfelder bringt grosse Entlastung und viel frischen Wind. Er gewinnt neue Betrachtungsweisen für die Bedingungen seiner Projekte, kann sich wieder für seine Arbeit und seine Schöpfungen begeistern und geniesst es, wieder viele Ideen zu haben.