Was soll ich tun?
Was ist richtig und was falsch?
Wie soll ich mich entscheiden?
Wie löse ich dieses Dilemma?
Mein Kopf sagt dies und mein Bauch das, was nun?
Wozu brauchen wir Ethik?
Warum sollte ich mich moralisch korrekt verhalten?

Sie tun das Richtige, und Sie wissen warum.


Einblicke in meine Praxis

Eine Frau wird ungewollt schwanger. Sie erwägt eine Abtreibung und gerät in einen zermürbenden inneren Konflikt. – Die Frau erschliesst sich in der Beratung ein vertieftes Verständnis unterschiedlicher Definitionen von Leben. Sie erhält eine neutrale Übersicht zu den Positionen und Argumentarien, die es zur Beurteilung ihrer Situation von unterschiedlichen Instanzen schon gibt. Sie erkundet sehr sorgfältig ihre Verantwortlichkeiten in alle Richtungen – auch ihrer eigenen Person gegenüber. Sie wird in die Ethik eingeführt. Sie anerkennt ein bestimmtes ethisches Regulativ als für sich gültig und bindend und fällt eine wichtige, für sie richtige und wohlbegründete Entscheidung.

Die hohen Unterhaltszahlungen eines geschiedenen Ingenieurs ermöglichen seinen innig geliebten Söhnen eine höhere Ausbildung. Bei der Arbeit beobachtet er Unregelmässigkeiten und Vertuschungen. Er fürchtet seinen gut bezahlten Job zu verlieren, wenn er die Sache ans Tageslicht bringt. – In der Beratung erhält der Mann das Rüstzeug an die Hand, die Tragweite und die weitreichenden Konsequenzen aller Handlungsvarianten im Detail zu analysieren und zu reflektieren. In der Auseinandersetzung mit verschiedenen Ansätzen wird sein ethisches Orientierungsraster wesentlich erweitert. Sein persönliches moralisches Wertesystem wird herausgearbeitet und im Einzelnen überprüft. Die gewonnene Klarheit bringt Sicherheit für die Beantwortung von Fragen zu Teilaspekten der Problematik. Schritt für Schritt wird der für ihn richtige Weg erkennbar und begehbar.